Auch wenn es vielerorts so gehandhabt wird, reicht es schon lange nicht mehr, ein paar Blümchen zusammenstecken zu können, um Florist zu sein. Die moderne Floristik ist vielmehr Bestandteil des Wohnraums, Blickfang für das Auge und gleichzeitig Ruhepol für die Sinne.